aikido_vfl
osensei
wurf
ikiosen
***Willkommen auf den Aikido Seiten des VFL Neuhofen***
***へようこそVfLボーフムノイホーフェンの合気道側面に***
Vereinseite
 
Aikido
Dojo Neuhofen
Unsere Aikido-Lehrer
Trainingsort und -zeiten
ShoShin/Probetraining
Buki - Aiki-Ken und Aiki-Jo
Morihei Ueshiba
Ausrüstung
Glossar
Links
Kontakt
Pfalzwerke

Etikette

Neben den allgemein üblichen Grundsätzen des zwischenmenschlichen Umgangs gibt es in einem Dojo noch eine Reihe weiterer Verhaltensregeln. Diese können, je nach Dojo, unterschiedlich streng ausfallen. Als goldene Regel gilt aber: wenn du irgendwo neu bist, achte darauf, wie sich die Anderen verhalten und tu es ihnen nach.

Respekt

Das gegenseitige Verneigen und das Verneigen in Richtung Bild oder Kalligraphie ist in erster Linie ein Ausdruck des Respekts, zugleich aber auch ein Ausdruck des Vertrauens, eine Versicherung aufrichtig und umsichtig miteinander zu trainieren.

· Beim Betreten und Verlassen des Dojo verneige dich im Stand in Richtung Bild/Kalligraphie.

· Zu Beginn und am Ende der Stunde verneigen sich Schüler und Lehrer im Sitzen ggf. gemeinsam in Richtung Bild/Kalligraphie, auf jeden Fall aber voreinander.

· Vor und nach jedem gemeinsamen Üben verneigen sich die Partner voreinander.

· Respektiere deinen Übungspartner. Diskutiere nicht über eine Technik. Zwinge anderen nicht deine Ideen auf.


Reinlichkeit

Da man sich beim Aikido sehr nahe kommt und auch einen nicht geringen Teil der Zeit auf dem "Fußboden" zubringt, sollte Reinlichkeit eine Selbstverständlichkeit sein.

· Betritt die Matte sauber, d.h. gewaschen und mit sauberer Übungskleidung; vermeide Körpergerüche.

· Halte Finger- und Zehennägel kurz geschnitten, um deinem Partner Schrammen und Kratzer zu ersparen.

· Betritt das Dojo niemals mit Straßenschuhen.

· Verwende Latschen oder gehe auf Socken zwischen Umkleide und Dojo, d.h. möglichst nicht barfuß.

· Auch in angemieteten Räumen sollten die Schüler sich mitverantwortlich zeigen, für die Sauberkeit von Dojo, Umkleide- und Waschräumen.


Teilnehmen

Gemeinsames Trainieren hat auch mit Verbindlichkeit zu tun. Der Lehrer übernimmt für die Dauer des Trainings Verantwortung für die Schüler, für deren körperliches und seelisches Wohl. Ebenso sollten die Schüler ihre Teilnahme am Training nicht leichtfertig betrachten.

· Erscheine rechtzeitig zum Training, so daß genügend Zeit zum Umziehen und evtl. Mattenaufbau bleibt.

· Solltest du dich einmal verspäten, betritt das Dojo leise und warte am Mattenrand, bis der Lehrer dir ein Zeichen gibt, bevor du die Matte betrittst.

· Wenn du einmal früher gehen mußt, sage vor dem Training dem Lehrer Bescheid.

· Sage auf jeden Fall dem Lehrer Bescheid, wenn du das Training vorzeitig beenden willst, weil du "nicht mehr kannst" oder du dich nicht gut fühlst.

   
Verein Kontakt Verein Adressen & Mail Beitritt
Impressum Anfahrt Vorstand Satzung

Abteilungen:

Fussball Turnen Nei Gong Fu
  Leichtathletik Tischtennis Zumba