VFL Tischtennis

 

 
 
18. Klaus-Woll-Gedächtnisturnier

 

Bericht Abteilungsleitung
Volljährig! Am 22./23. August fand die 18. Auflage des Klaus-Woll-Turnieres in der Neuhöfer Rehbachhalle statt. Im Vergleich zum Vorjahr, in welchem das Turnier relativ schwach besucht war, nahmen knapp doppelt so viele 2er-Mannschaften (insgesamt 78) aus Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen und Baden-Württemberg teil, wobei ein Duo aus Ulm sowie zwei Mannschaften aus der Nähe von Tauberbischofsheim die weiteste Anreise hatten. Dabei konnte in der B-Klasse ein Rekord verzeichnet werden: Nie zuvor starteten 31 Teams in einer Klasse. Es dauerte elfeinhalb Stunden bis die Sieger (Patrick Becht & Alfonso di Naro von der TTG Unterreichenbach-Dennjächt) feststanden. Auch die C-Konkurrenz war mit 25 Teams außerordentlich gut besetzt. Hier gewannen Mario Kreider und Mathias Dewald von der TuS Hochheim Worms im spannenden Finale knapp mit 3:2 gegen Ralf Malinowski & Mario Doczi (Concordia Ludwigshafen). Bei den Senioren setzten sich Uli Klicker & Uwe Leitheiser sowie Markus Heintz & Peter Stephan (alle SV Mörsbach) gegen die elf anderen Teams durch. Da sie der gleichen Trainingsgruppe angehören und somit wöchentlich gegeneinander antreten, spielten sie das Finale nicht aus und teilten sich den 1. Preis. Die A-Klasse war mit neun Duos durchschnittlich besetzt. Das hochklassige Finale mit vielen spektakulären Ballwechseln gewannen Sebastian Stumptner & Daniel Weber (SV Pfingstweide), die bereits vergangenes Jahr den Zweiten Platz in der B-Klasse erreichten, mit 3:2 gegen Jörg Mayer-Baptisti & Roman Nagurski vom TTC Ketsch. Heiko Kraushaar, Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung, erreichte mit seinem Partner Stefan Kirrstetter (beide TTC Oppau) souverän das Viertelfinale. Dort unterlag das Duo einem Team aus Albersweiler. Natürlich nutzten auch Spieler des VfL Neuhofen die Gelegenheit, sich kurz vor Saisonbeginn mit der Konkurrenz zu messen und in Form zu bringen. Benjamin Seipel überstand zusammen mit Gunnar Graupner die Gruppenphase in der B-Klasse. Doch in der Zwischenrunde waren die beiden gegen ein starkes Team vom LSV Ladenburg trotz einiger enger Sätze letztlich klar unterlegen. In den Spielpausen konnten sich Spieler wie Zuschauer mit heißen Würstchen, belegten Brötchen und kalten Getränken oder Kaffee und Kuchen stärken. Zum Schluss nochmals ein großes Dankeschön an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die teilweise etwa 25 Stunden in der Halle im Einsatz waren. Ohne Euch wäre die Durchführung eines solchen Turnieres unmöglich. Ebenso möchten wir uns bei unseren Sponsoren sowie beim TTC Altrip, welcher uns fünf Platten zur Verfügung stellte, bedanken. Frank Klarner (Turnierleiter), Heiko Kraushaar (Abteilungsleiter) & Gunnar Graupner (Interessenvertreter)
Bericht aus der Tageszeitung "Die Rheinpfalz"
Bericht aus der Rheinpfalz zum 18. Klaus-Woo Turnier
Siegerliste Klaus Woll Turnier
so sehen Sieger aus
18. Klaus-Woll Turnier - So sehen Sieger aus - von links nach rechts: Mayer-Baptisti & Nagurski (2. Platz), Weber & Stumptner (1. Platz), Tratting & Heeß (3. Platz)
 

 

 


 
Kontakt
Telefonnummer & Mailadressen
Vorstand
Anfahrt
 
Impressum
 
Pfalzwerke
verein   www.tem-edv.de